Home page Unterkunft Attraktionen Wegbeschreibung & Karte Kommentare Anfrage & Buchung Kontakt Links Preise
Zur Alten Mine logo
English Deutsch

Attraktionen

Wir befinden uns in einer der landschaftlich schönsten Regionen Südafrikas. Vor unserer Haustür gibt es eine Vielzahl wunderschöner Wasserfälle (mehr als irgendwo sonst im südlichen Afrika), atemberaubender Aussichtspunkte entlang des Blyde River Canyons und natürlich den weltberühmten Krüger Nationalpark.

Um weitere Informationen der einzelnen Sehenswürdigkeiten zu erhalte, klicken Sie bitte auf die untenstehende Karte. Die Kilometerangaben beziehen sich auf die jeweilige Entfernung von unserer Guestfarm.

Darüber hinaus bietet unserer Region jede Menge verschiedener Freizeitaktivitäten. Informationen hierzu bekommen Sie auf unserer Link-Seite.

Map of Graskop and surrounding area Echo Caves Graskop Berlin Falls Lisbon Falls Maria Shires Falls Kruger National Park Wonder View God's Window Pinnacle Rock Forest Falls Mac Mac Falls Mac Mac Pools
^ Back to map ^

Pinnacle Rock (9km)

Der Pinnacle ist ein Fels in Form einer Turmspitze. An seinen Seiten wächst eine Vielzahl verschiedener Aloen, die speziell im südafrikanischen Winter herrlich blühen. Der Pinnacle ragt 30 Meter über dem natürlichen Wald aus der Driekop-Schlucht hervor. Am Eingang zur Schlucht stürzt der Quellbach des Ngwaritsana-Flusses kaskadenförmig in die Tiefen.

Pinnacle Rock
^ Back to map ^

God's Window (14km)

Von God's Window aus bietet sich ein wunderschöner Blick über das Lowveld, den Krüger Nationalpark sowie die Lebombo-Bergkette am Horizont.

Das Naturreservat God's Window besteht aus Regenwäldern und bezaubernden Aloegärten. Dazwischen sind riesige Sandsteingebilde, die durch Witterungseinflüsse in prähistorisch anmutende, gespenstische Formen verwandelt wurden. Entlang des "Greater Escarpment" führt ein Pfad durch den Regenwald zum Aussichtspunkt Wonder View. Von dort aus bietet sich dem Besucher ein Panoramablick über die riesige Fläche des Lowveld.

God's Window
^ Back to map ^

Wonder View (16km)

Der Aussichtspunkt Wonder view befindet sich ca. 2 km nördlich von God's Window. Mit einer Höhe von 1730m ist er der höchste Punkt in der Umgebung. Die Aussicht kann man direkt vom Parkplatz aus genießen.

Wonder View
^ Back to map ^

Bourke's Luck Potholes (40km)

Die "Bourke's Luck Potholes" sind eines der wohl bemerkenswertesten Naturphänomene des Landes am Zusammenfluss von Treur und Blyde. Über Millionen Jahre hinweg haben die Wasserwirbel am Zusammenfluss dazu geführt, dass vom Wasser mitgespülter Sand und Kiesel tiefe, zylinderförmige Strudellöcher in den Sandstein geschliffen haben. Diese können heute auf einem gemütlichen Rundweg besichtigt werden.

Sie sind nach Tom Burke benannt, der das Goldpotential der Gegend erkannte. Er beteiligte sich an einer Minengesellschaft, der das Gebiet gehörte. Der Name "Bourke's Luck Potholes" ist durchaus ironisch zu verstehen, wurde doch der größte Goldfund nicht auf dem Grundstück der Minengesellschaft, sondern auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses gemacht.

Bourke's Luck Potholes, Blyde River Canyon, Mpumalanga
^ Back to map ^

Three Rondavels (57km)

Vom Aussichtspunkt Three Rondavels haben Besucher einen herrlichen Blick in die Schlucht des Blyde River Canyon an dessen Ende der Blydepoort-Stausee liegt und auf die berühmten Gipfel, bekannt als die "drei Rondavel".

Rondavel, so nennt man hier die runden Häuser im typisch afrikanischen Stil.

Three Rondavels
^ Back to map ^

Pilgrim's Rest (10km)

Die kleine Goldgräberstadt Pilgrim's Rest ist ein beliebtes Freiluftmuseum welches 1986 zum Nationalen Denkmal ernannt wurde.

Nachdem 1873 die ersten Goldfunde bekannt wurden begann ein regelrechter Goldrausch, welcher die Einwohnerzahl in kürzester Zeit auf über 1500 steigen ließ. In den ersten Jahren wurde das Gold noch über Tage abgebaut, doch Ende des 19. Jahrhunderts begann die TGME (Transvaal Gold Mining Estates), Schürfrechte im großen Stil aufzukaufen und den Untertagebau voranzutreiben.

1971 wurden die Minen der TGME geschlossen und die Stadt an die Regierung als Nationalmuseum verkauft. Seither kann man durch die Straßen flanieren und das Flair einer alten Goldgräberstadt genießen.

In den letzten Jahren wurden die Minen der TGME, dank des gestiegenen Goldpreises teilweise wieder eröffnet.

Pilgrim's Rest
^ Back to map ^

Graskop (5km)

Nur ein paar Autominuten entfernt befindet sich der kleine Ort Graskop. Bekannt für seine zahlreichen exklusiven Souvenirläden und Pfannkuchen-Restaurants. Darüber hinaus finden Sie hier einen Supermarkt, eine Tankstelle und diverse Restaurants und Bars.

Graskop
^ Back to map ^

Berlin Falls (16km)

Die Berlin Falls liegen auf dem Gebiet der gleichnamigen Farm. Sie sind ca. 80 Meter hoch, und entstanden dadurch, dass sich die lokalen Gesteinsformationen unterschiedlich stark durch Wettereinflüsse änderten.

Berlin Falls
^ Back to map ^

Lisbon Falls (15km)

Die Lisbon Falls sind die höchsten in Südafrika. Aus spektakulären 95 Metern Höhe stürzt das Wasser über drei Kaskaden hinweg in die Tiefe und sammelt sich in einem dunkelgrünen Becken. Wer möchte kann auch bis dorthin hinunter wandern (ca. 1 Stunde) und sich bei einem Bad im kristallklaren Wasser erfrischen.

Lisbon Falls
^ Back to map ^

Mac Mac Falls (11km)

Die Mac Mac Falls verdanken ihren Namen Präsident Thomas Burger, der sich bei einem Besuch 1873 über die vielen Goldgräber mit dem Namenzusatz Mac wunderte und kurzerhand das ganze Gebiet Mac Mac nannte. Die Wasserfälle wurden am 18. Februar 1993 zum Nationaldenkmal erklärt. Von einer Aussichtsplattform aus kann man die beiden Wasserkaskaden die 65 Meter in die tiefe Waldschlucht stürzen, bewundern.

Mac Mac Falls
^ Back to map ^

Mac Mac Pools (12km)

Die Mac Mac Pools sind ein beliebter Picknickplatz am Ufer des Mac Mac. Eng zusammenstehende Bäume schaffen schattige Plätze am Ufer des niedrigen, steinigen Flusses, der in eine Serie von Steinbecken fließt. Hier kann man wunderbar baden und die Seele baumeln lassen. Der "Secretary Bird – Nature Walk" führt sie auf 3 km (Rundweg) von hier aus durch traumhafte Graslandschaft.

Mac Mac Pools

Foto von Daniel Meyer

^ Back to map ^

Forest Falls (8km)

Die herrlichen Forest Falls sind nur 10 Meter hoch dafür aber über 20 Meter breit. Sie sind nur über den wunderschönen, ca. 7 Kilometer (Rundweg) langen "Forest Falls Nature Trail" erreichbar.

Forest Falls
^ Back to map ^

Maria Shires Falls (8km)

Die Maria Shires Falls wurden nach der Pionierin Maria Shires benannt, deren sterbliche Überreste in der Nähe des Wasserfalls ruhen. Sie war die Mutter von Joseph Brooke Shires, einem Pionier der kommerziellen Forstwirtschaft der Region, der 1876 den ersten Eukalyptus und die ersten Wattle-Bäume pflanzte.

Maria Shires Falls
^ Back to map ^

Echo Caves (83km)

Es war um 1923, als der Farmbesitzer von Klipfonteinhoek auf der Suche nach einer Quelle war und dabei eine geheimnisvolle Höhle entdeckte. Die Höhle bietet seinen Besuchern ein unvergessliches Erlebnis, denn die beeindruckenden Stalagmiten und Stalaktiten versetzen jeden ins Staunen. Spektakuläre Gebilde und Strukturen, welche über die Jahre aus Kalkstein und Tropfstein entstanden sind, lassen die Besucher in eine fremde und geheimnisvolle Welt eintauchen. Mehr Informationen...

Echo Caves
^ Back to map ^

Kruger National Park (55km – Phabeni Gate)

Der weltberühmte Krüger Nationalpark ermöglicht Ihnen selbst auf Safari zu gehen. Genießen Sie dieses einzigartige Naturerlebnis und begeben Sie sich auf die Pirsch nach den Big 5: Löwe, Nashorn, Büffel, Elefant und Leopard.

Darüber hinaus bietet der Krüger NP noch eine Vielzahl anderer Wildtiere und atemberaubende Landschaften. Mehr Informationen…

Kruger National Park